Schutz des Cyberspace: Erreichen eines effizienten grenzüberschreitenden Informationsaustauschs zwischen „digitalen Feuerwehren“

Die ENISA, die Europaische Agentur für „Cybersicherheit“ hat eine Studie über die rechtlichen und regulatorischen Aspekte des Informationsaustausch und grenzüberschreitender Zusammenarbeit nationaler/staatlicher CERTs (Computer Emergency Response Teams) in Europa veröffentlicht. Der Bericht analysiert, welche Auswirkungen diese Aspekte auf den grenzüberschreitenden Informationsaustausch zwischen den CERTs haben. Das Ergebnis zeigt, dass ein empfindliches Gleichgewicht zwischen Forschung, Verwaltung und Minderung von Computerstörfällen einerseits und der Anerkennung von Rechten und Pflichten, die von bestimmten rechtlichen und regulatorischen Rahmenwerken vorgegeben werden (darunter Bestimmungen zum Schutz von Daten und der Privatsphäre), andererseits besteht.

PDF document icon 20111216_LegalChallenges_DE.pdf — PDF document, 327 KB (334851 bytes)

We use cookies on our website to support technical features that enhance your user experience.
We also use analytics. To opt-out from analytics, click for more information.

I've read it More information